Aktuelle Steuer-News

Schadenfreiheitsrabatt des Mitarbeiters lässt sich in der Regel auf Firmenwagen übertragen

Wenn für einen Mitarbeiter ein neuer Firmenwagen angeschafft werden soll, steht für die neue Versicherung häufig kein Schadenfreiheitsrabatt mehr zur Verfügung. Dadurch werden die Versicherungsbeiträge ziemlich teuer. Aber: Wenn der Mitarbeiter sein eigenes Fahrzeug dafür abgibt, lässt sich unter Umständen dessen Schadenfreiheitsrabatt auf den neuen Firmenwagen übertragen.

Gehören Abrisskosten zur Beendigung der vorherigen oder zur Vorbereitung der künftigen Nutzung?

Es ist quasi wie die Frage, ob zuerst das Huhn da war oder das Ei: Wenn ein Gewerbebau, der bisher umsatzsteuerpflichtig genutzt wurde, abgerissen wird, um anschließend darauf ein Mehrfamilienhaus zu errichten, das umsatzsteuerfrei vermietet werden soll, kann man dann aus den Abrisskosten die Vorsteuer ziehen oder nicht?

Vorsicht bei Minijobbern mit Abrechnung von Zuschlägen

Minijobber werden häufig zu Arbeitszeiten eingesetzt, an denen das Stammpersonal geschont werden soll. Oft eben auch am Wochenende oder nachts. Natürlich stehen dem Minijobber für diese Arbeiten auch die entsprechenden Zuschläge zu, die in der Regel lohnsteuerfrei ausbezahlt werden und daher bei Berechnung der 450 Euro-Grenze nicht eingerechnet werden. Was passiert aber, wenn der Minijobber Urlaub hat oder krank ist?